VERÄNDERUNGEN IN VERSCHIEDENEN BEREICHEN LAUFEN NICHT SYNCHRON.

SEIT UNS DAS KLAR IST, KÖNNEN WIR DIE UNTERSCHIEDE AUSHALTEN.

VERÄNDERUNGEN IN VERSCHIEDENEN BEREICHEN LAUFEN NICHT SYNCHRON.
SEIT UNS DAS KLAR IST, KÖNNEN WIR DIE UNTERSCHIEDE AUSHALTEN.

WIKI – Bergsteiger-Prinzip

BERGSTEIGER-PRINZIP

Mit dem Bergsteiger-Prinzip lassen sich Schritte in Veränderungs-prozessen beschreiben.

Stellen Sie sich vor, Sie besteigen mit einem Freund einen Berg. Sie beide sind mit einem Seil verbunden und sichern sich gegenseitig. Während Ihr Freund Ihnen zuruft, wenn er einen lockeren Stein entdeckt, klettern Sie vornweg, zeigen den Weg und schlagen Haken in die Wand. Von Ihrem Freund können Sie sich nur so weit entfernen, wie das Seil zwischen Ihnen es zulässt. An einem bestimmten Punkt halten Sie also an, damit er nachkommen kann. Nun sind Sie an der Reihe, Ihren Freund auf Hindernisse hinzuweisen, Ihr Freund klettert an Ihnen vorbei und übernimmt die Führung. Zu jedem Zeitpunkt sichern Sie sich gegenseitig, der Vordere schlägt neue Haken in die Wand und sichert den Fortschritt, der Hintere sichert den letzten Stand.

Ebenso läuft es mit Change-Prozessen im Rahmen der Digitalisierung. Kultur und technische Möglichkeiten wachsen parallel, aber nicht im gleichen Tempo. Mal ist der technische Fortschritt vorn und die Arbeitsweise muss sich anpassen, mal sind die Menschen zur Veränderung bereit und warten ungeduldig auf die Technik.

In dieser Zeit ist es wichtig, beide Aspekte immer im Blick zu behalten und zu beobachten, ob sie sich wie geplant entwickeln. Denn im Gegensatz zu Ihnen und Ihrem Freund beim Bergsteigen können sich die beiden Aspekte auch auseinander bewegen. Das kann sich beispielsweise darin äußern, dass eine neu eingeführte Technik nicht akzeptiert oder gar boykottiert wird.